Muse Brain Sensing

Das Muse Brain Sensing Headband ist kein Wearable im klassischen Sinne. Es ist nicht darauf ausgelegt den ganzen Tag getragen zu werden, sonder soll gezielt der Entspannung dienen. Hierzu misst es die Hirnströme des Trägers und spielt basierend auf diesen gezielt Sound-Landschaften die beim Entspannen helfen sollen aus.

Lofelt Basslet

Das Basslet ist ein Wearable der etwas anderen Art – ein tragbarer Subwoofer. In Verbindung mit einem Mobiltelefon und der darauf laufenden Musik, überträgt es die Bässe direkt an den Körper und sorgt so für ein neuartiges Musikerlebnis.

Samsung Gear Fit 2

Die Gear Fit 2 ist Samsungs zweite Version einer dedizierten Fitness Smartwatch. Die Gear Fit Serie hat nicht den Anspruch eine Smartwatch mit allen Funktionen zu sein, sondern konzentriert sich nur auf den Fitness-Bereich. Die Uhr kann besonders gut mit GPS-Daten umgehen und erstmals selbst Musik speichern. Ein gebogenes OLED-Display darf natürlich ebenso wenig fehlen wie ein Herzfrequenzmesser. Die Fitness-Daten werden nach einem Workout direkt auf das Smartphone übertragen. Mehrere Apps sind mit dem Gadget kompatibel.

Fitbit Blaze

Das Fitbit Blaze ist eine intelligente Fitness-Watch. Mit ihr erhält man eine kontinuierliche Messung der Herzfrequenz und eine Statistikanzeige in Echtzeit. In Kombination mit der Fitbit-App ist es möglich seinen Fortschritt im Laufe der Zeit analysieren zu lassen. Auch individuell angepasste Atemübungen werden durch dieses Wearable empfohlen. Der Chip lässt sich mit verschiedenen Bändern (z.B. Leder, Metall) kombinieren.

Snap Inc. Spectacles

Die Spectacles von Snap Inc. bilden die Erweiterung ihrer Snapchat App durch eine in die Brille integrierte Kamera welche es Ihnen erlaubt auch ohne ihr Smartphone Videoaufnahmen zu machen. Im Gegensatz zu Augmented Reality Brillen, bieten die Spectacles keine Funktionen welche die Realität erweitern. Sie wird als reines Lifestyle Produkt vermarktet.